Intelligente Mobilitätslösungen

eTicketing bei SOB

Die Schweizerische Südostbahn (SOB) setzt das berührungslose Be-in/Be-out-System (BiBo) seit bald zwei Jahren in einem Pilotversuch auf der Strecke St.Gallen – Luzern ein. BiBo registriert die Passagiere automatisch und berührungslos beim Ein- und Aussteigen und ermittelt die Ticketpreise aufgrund der gefahrenen Strecke.

Weitere Informationen

Mobilität der Zukunft

Bis zum Jahr 2030 wird sich der Anteil der Stadtbevölkerung voraussichtlich auf über 60 % erhöhen. Als Folge davon steigen die Lebensstandards, mit ihnen die Mobilität der Menschen und zuletzt auch die Nachfragen nach Gütern aller Art. Aus diesem Grund sind digitale, intelligente Mobilitätslösungen unabdingbar, welche die Verfügbarkeiten von Infrastrukturen erhöhen, die Streckennutzung optimieren und eine neue Qualität des Reisens schaffen. Die wachsenden Personen- und Warenströme müssen verteilt und gelenkt werden – in und zwischen Ballungsräumen. Verkehrsdrehkreuze gewinnen deshalb an Bedeutung. Als Knotenpunkte müssen sie verschiedene Verkehrssysteme intelligent vernetzen, um Menschen und Güter effizienter, sicher und umweltgerecht zu transportieren.

Siemens hat es sich zur Aufgabe gemacht, konkrete Antworten auf genau diese Herausforderungen zu geben. Dabei werden die weltweiten Megatrends Mobilität, Urbanisierung und Digitalisierung verbunden. Zuverlässigkeit, Sicherheit, technologische Synergien sowie Effizienz und Nachhaltigkeit stehen für die Mobility-Division mit Hauptsitz in Wallisellen an oberster Stelle. Mobility bündelt alle notwendigen Kompetenzen für nachhaltige Verkehrs- und Transportlösungen.

Intelligente Mobilitätslösungen

Erfahren Sie mehr darüber, wie Siemens intelligente Infrastrukturen schafft.

Webbasierte Verkehrszentrale in Mendrisio

Mendrisio setzt als erste Stadt in der Schweiz die webbasierte Verkehrszentrale von Siemens ein. Beim Projektstart wurden fünf Lichtsignale mit der Sitraffic smartGuard-Lösung gesteuert. Das System kann in Zukunft einfach erweitert werden.

Weitere Informationen

Fernsteuerung im Gotthard-Tunnel

Siemens installierte im neuen Gotthard-Basistunnel sowohl die Tunnel- als auch die Bahnleittechnik. Die Überwachung der elektromechanischen Anlagen erfolgt über die Siemens-Tunnelleittechnik im Tunnel-Control-Center (TCC). Das System Controlguard Iltis N überwacht die Bahnleittechnik.

Weitere Informationen

Sicherheitsrelevantes Leitsystem für die SBB

Die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) setzen seit über 20 Jahren die Iltis-Bahnleittechnik ein. Iltis wurde von Siemens laufend weiterentwickelt und steuert und überwacht heute den gesamten Zugbetrieb. Das System erlaubt eine kontinuierliche Produktivitätssteigerung im Bahnverkehr.

Weitere Informationen

Energieeffizienter Mini-LEU S11

Die Mini-LEU S11 (Mini-Lineside Electronic Units) übertragen Informationen von Signalen auf Schienenfahrzeuge. Die Geräte werden über Solarstrom betrieben und verbrauchen 90 % weniger Energie als herkömmliche Modelle. Zudem entfällt dadurch bei der flächendeckenden Installation die aufwendige Verkabelung entlang der Bahnstrecken.

Weitere Informationen

Weitere Themen